Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Jahresbericht 2019

Auch im Jahr 2019 stand bei den Löschzwergen wieder spannendes auf dem Dienstplan. Es wurden neben 21 abgehaltenen Diensten auch 3 Wettkämpfe besucht.
 
Die Highlights des Jahres waren der Besuch der FF Glinde, die Teilnahme am Amtswehrfest in Hamwarde sowie die alljährliche Übernachtung.
 
Zwischen Brandschutzerziehung, Fahrzeugkunde, Spielen und Erste Hilfe durfte das Thema Sport auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. So gestalteten wir im März und im November zwei Dienste in der Sporthalle der Grundschule in der Oberstadt. Dort konnten sich die Kids bei Ballspielen, Kastenkicker und vieles mehr ordentlich austoben. Ebenfalls erwähnenswert war auch die erfolgreiche Teilnahme am Kreisfeuerwehrlauf in Bäk-Mechow- Römnitz, an dem 12 Löschzwerge auf einer Strecke von 2,5 km starteten. Des Weiteren nahmen wir auch wieder beim Stadtradeln teil. Ein weiterer Wettkampf fand in Hamwarde beim diesjährigen Amtswehrfest statt. Bei diesem Wettkampf traten erstmals die Löschzwerge gemeinsam mit den Blaulicht Minis aus Aumühle gegeneinander an und zeigten ihr Können.
 
Im April machten sich mehrere Löschzwerge sowie Betreuer auf dem Weg nach Glinde um dort die Freiwillige Feuerwehr Glinde zu besichtigen. Mit großen Augen bestaunten sie das moderne Gerätehaus, die verschiedensten Fahrzeuge wurden akribisch unter die Lupe genommen und es wurden fleißig Fragen an die dortigen Feuerwehrfrauen und -männer gestellt. Im Anschluss durften die Kids dabei zusehen wie ein Wechselladerfahrzeug (WLF) funktioniert und die dazugehörigen Abrollbehälter anschauen. Als Abschluss durften sie nochmal ihr Können an der Spritzschutzwand zeigen.
 
Der Höhepunkt in diesem Jahr war die jährliche Übernachtung der Kinder im Gerätehaus gemeinsam mit den Blaulicht Minis aus Aumühle.
Wie im vergangenen Jahr hatten wir gutes Wetter und konnten draußen spielen, grillen und die Kinderflamme abnehmen.
Im Februar erhielten die Zwerge Zuwachs in Form eines Maskottchen das vom Förderverein gesponsert wurde. In einer geheimen Wahl entschieden sich die Kinder für den Namen Karl. Nach der Wahl wurde Karl in die Runde aufgenommen und begleitet sie seitdem zu Wettkämpfen, Übernachtungen und sonstigen Ausflügen.
 
 Zum Jahresabschluss ging es mit den Kids in das Bowlingcenter Geesthacht. Dort wurde in kleinen Gruppen gemeinsam mit den Betreuern zwei Runden gebowlt, nebenbei gab es Kekse, Kuchen und vieles mehr. Am Ende der Veranstaltung bekamen sowohl die Kinder als auch die Betreuer Geschenke.
 
Durch eine Crowdfunding Aktion der Hamburger Volksbank konnten wir für die Kinder Winterjacken sowie Winterhosen anschaffen, damit wir auch bei etwas kühleren Temperaturen mit den Bollerwagen unsere Dienste gestalten können. Neben der neuen Winterbekleidung konnten wir durch verschiedene Spenden mehrere Neuanschaffungen wie z.B. Helme, Faltbollerwagen und Playmobil für ein Planspiel tätigen.
 
Ein besonderes Dankeschön geht auch dieses Jahr wieder an den Förderverein, seinen Mitgliedern und allen weiteren Förderern. Des Weiteren Danken wir der Wehrführung und der Stadt für Ihre Unterstützung und tolle Zusammenarbeit.
Gelesen 262 mal