Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Treffen des Fördervereins 2014

Am Sonntag, den 15. Juni lud der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Geesthacht die Mitglieder sowie die Kameraden der Feuerwehr zum jährlichen Übungstag an die Wache. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten der Vorsitzende Karl Eichberger sowie der stellv. Wehrführer Heiko Brett die anwesenden Gäste.

Anja Obermüller überreichte im Namen der neu gegründeten Kindergruppe "Löschzwerge" ein Fotopräsent und dankte für die geleistete Arbeit des Fördervereins auf dem gesamten Weg der Gründung dieser Kindergruppe.

Die Wettkampfgruppe stellte einen klassischen Einsatzablauf bei einer unklaren Lage dar: Nach Ankunft des Fahrzeuges und Antreten der Mannschaft erkundet der Gruppenführer mit Melder die Lage und stellt dabei fest das die Tür zu der betroffenen Wohnung verschlossen ist. Dem Angriffstrupp wird befohlen zur Türöffnung vorzugehen - Nach der Türöffnung ergab sich eine neue Lage: Ein Entstehungsbrand in der Wohnung war festzustellen - jetzt wurde der Aufbau einer Wasserversorgung veranlasst und der Angriffstrupp rüstete sich mit Atemschutzgeräten und Strahlrohr aus. An der Wohnungstür wurde der Mobile Rauchabschluss gesetzt um eine Verqualmung des restlichen Gebäudes zu vermeiden, daraufhin ging der Angriffstrupp in die Wohnung vor. Auf dem Weg zu dem Brandherd wurde eine leblose Person gefunden und diese sofort aus der Wohnung verbracht. Der Wassertrupp übernahm im Anschluss die Brandbekämpfung in der Wohnung mit dem zweiten Rohr. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde die Wohnung belüftet. 

Nach dieser Vorführung bestand für Gäste die Möglichkeit sich einmal selbst bei einer Türöffnung zu versuchen, Gespräche untereinander oder mit den Aktiven der Wehr zu führen und sich bei Gegrilltem zu stärken.

 

Gelesen 1703 mal