Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Montag, 27 Mai 2013 11:46

Küchenbrand und Rauchentwicklung in Akkufabrik

geschrieben von

Am Montag wurde die Feuerwehr Geesthacht um 11:46 Uhr zu einer brennenden Küche gerufen. Ein Rauchmelder hatte angeschlagen. Da keiner der Bewohner zu Hause war und kein offenes Feuer nach Erkundung der Einsatzstelle gesichtet wurde, öffneten die Einsatzkräfte mit Spezialwerkzeug die Tür (nur geringer Schaden am Schloss). In der Küche konnte eine Rauchentwicklung festgestellt werden, dessen Verursacher ein angebranntes Brot auf einer angeschalteten Herdplatte war. Die Wohnung wurde belüftet und anschließend an die Polizei übergeben.

Ausgerückt sind ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, ein Hubrettungsfahrzeug und ein Löschgruppenfahrzeug.

Kurze Zeit später wurde die Gemeindefeuerwehr wegen eines Brandmeldealarms in einer Akkufabrik ins Industriegebiet an der Mercatorstraße gerufen. Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da nur ein Mitarbeiter in einem Labor einen Versuch durchgeführt hat, der zu einer Rauchentwicklung führte. Es ist kein Sachschaden entstanden.
Um 12:20 Uhr war der Einsatz beendet.

Gelesen 2386 mal