//  GEMEINDEFEUERWEHR GEESTHACHT  //

Mittwoch, 26 Juli 2017 11:59

Großbrand im Forschungszentrum

geschrieben von  Andreas Dudziak

Ein Großbrand beschäftigte die Gemeindefeuerwehr Geesthacht und umliegende Feuerwehren am Mittwochnachmittag.

Gegen 12 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Geesthacht und Grünhof-Tesperhude. Einsatzort war das Helmholtz-Zentrum. Kurz nachdem das erste Fahrzeug die Halle, in der mit Magnesium gearbeitet wird, erreichte, kam es zu einer Durchzündung, sodass das Gebäude in Vollbrand stand. Die Einsatzleitung erhöhte daraufhin das Alarmstichwort auf "Feuer 3", wodurch weitere Feuerwehren im Umkreis alarmiert wurden.

Über eine Drehleiter, ein B-Strahlrohr und drei C-Strahlrohre bekämpften 85 Feuerwehrleute das Feuer. Da kein Magnesium brannte, war das Feuer bereits gegen 13 Uhr gelöscht. Während der Löscharbeiten evakuierte die Feuerwehr eine gegenüberliegende Halle, da Rauch ins Gebäude zog. Ebenfalls brachten die Einsatzkräfte eine Mitarbeiterin aus dem 1. Stockwerk der brennenden Halle mit einer Steckleiter in Sicherheit.

Der Einsatz konnte gegen 15:00 Uhr beendet werden.

Neben der Feuerwehr Geesthacht und Grünhof-Tesperhude waren folgende Einsatzkräfte beteiligt:  FF Schnakenbek, FF Gülzow, FF Hamwarde, TEL der Kreisfeuerwehrzentrale, Rettungsdienst, Polizei, ein Fachberater des THW, Kreisbrandmeister.

Gelesen 5250 mal

© Gemeindefeuerwehr Geesthacht | ImpressumDatenschutz | Intern


Besucher: Heute 412 | Gestern 692 | Insgesamt 1064092

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online